Coronavirus

I N F O R M A T I O N E N

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus an unserer Schule!

Brief an die Elternpflegschaften vom 21.03.2020

Liebe Mitglieder der Elternpflegschaft,

die Schulen erreichten neue Informationen zum Umgang mit der Notbetreuung und wir möchten Sie bitten, die Informationen an alle Eltern und Erziehungsberechtigten Ihrer Klasse weiterzuleiten.

Wir bedanken uns erneut sehr herzlich für Ihre Mithilfe und wünschen allen weiterhin alles Gute und Gesundheit!
Beste Grüße

Isabell Feldmann         Corinna Hersch
(Schulleiterin)             (stellvertr. Schulleiterin)

GGS Diesterwegstraße 69
51109 Köln
Tel.: 0221-3565067-0

Elternbrief zum Umgang mit der Notbetreuung vom 21.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der GGS Diesterwegstraße,

ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung (Notbetreuung s. vorherige Elternbriefe) erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.
 
Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf
 
Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.


Falls Sie als Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, Sie Ihr Kind bis jetzt aber noch nicht in der Notbetreuung angemeldet haben, dies aber aufgrund der neuen Gegebenheiten nun doch notwendig sein sollte, können Sie Ihr Kind nachträglich mit entsprechender Arbeitsbescheinigung für die Notbetreuung anmelden. Bitte senden Sie dazu eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben Sie Name, Klasse und Betreuungsgrund mit Angabe des elterlichen Berufs an und nach Möglichkeit auch, wann Ihr Kind notbetreut werden muss. Arbeitsbescheinigungen können Sie per Mail oder per Fax schicken an 0221-3565067-55.

Bitte beachten Sie bei Inanspruchnahme der Notbetreuung:
Kinder können das Angebot der Notbetreuung nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen. Auch in diesem Fall bitten wir um eine Mail an die Schuladresse.
Falls Ihr Kind kurzfristig erkrankt und nicht zur Notbetreuung kommen kann, nutzen Sie bitte wie gehabt den Anrufbeantworter der Schule.
Bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag ein ausreichendes Frühstück und Mittagessen mit, da momentan nicht sichergestellt werden kann, ob das Mittagessen geliefert werden kann.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
 
Isabell Feldmann     Corinna Hersch
(Schulleiterin)         (stellvertretende Schulleiterin)

 

Brief an die Elternpflegschaften vom 19.03.2020

Liebe Mitglieder der Elternpflegschaft,

anknüpfend an den letzten Elternbrief zur Schulschließung aufgrund von Corona möchten wir Ihnen nun im unteren Teil dieser Mail weitere Informationen zur Notbetreuung vor und in den Osterferien zukommen lassen mit der Bitte um Weiterleitung an die Eltern und Erziehungsberechtigten Ihrer Klasse.

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Mithilfe und wünschen allen weiterhin alles Gute und Gesundheit!

Beste Grüße

Isabell Feldmann              Corinna Hersch

(Schulleiterin)                                                          (stellvertr. Schulleiterin)

GGS Diesterwegstraße 69

51109 Köln

Tel.: 0221-3565067-0

 

Elternbrief vom 19.03.2020 zur Notbetreuung vor und in den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

folgende Informationen der Stadt Köln/ Abteilung Ganztag möchten wir an Sie weiterleiten:

Die Klärung über eine Notbetreuung in den Osterferien ist zwar noch nicht abschließend erfolgt, es „muss doch festgehalten werden, dass die Notbetreuung für Schlüsselpersonen, welche in kritischer Infrastruktur tätig sind, auch in den Ferien unbedingt erforderlich ist. Da die Schulschließung bis 19. April 2020 andauert, kann sich die Notbetreuung in den Osterferien natürlich nur auf den dafür berechtigten Personenkreis beziehen. “

„Es ist auch für Schülerinnen und Schülern ohne Betreuungsvertrag die Notbetreuung am Nachmittag zu ermöglichen, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen.“

Falls bei Ihnen unabweisbare Betreuungsbedarfe in den Osterferien bestehen und Sie – wie in den vorhergehenden Elternbriefen beschrieben - Schlüsselpersonen sind, senden Sie bitte bis spätestens Montag, den 23.03.2020 8.30 Uhr die Arbeitsbescheinigungen beider Elternteile (Ausnahme alleinige Sorgeberechtigte) – falls noch nicht geschehen - an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 0221-3565067-55. Sie können die Arbeitsbescheinigung auch am Montag (23.03.2020) von 8.00 - 8.30 Uhr im Sekretariat der Schule abgeben. Das entsprechende Formular finden Sie im Anhang dieser Mail.

Die Arbeitgeberbescheinigung finden Sie hier:

https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/bildung-und-schule/informationen-zum-umgang-mit-dem-corona-virus-schulen

Melden Sie vorher bitte zusätzlich umgehend/sofort Ihre Absicht per Email an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Geben Sie bitte Name, Klasse des Kindes und die Berufe beider Elternteile an und wie lange Ihr Kind betreut werden muss. Beide Elternteile müssen zu den oben genannten Schlüsselpersonen gehören. Die E-Mail ersetzt nicht den Nachweis des Arbeitgebers (Falls Sie die Arbeitsbescheinigung schon abgegeben haben, ist eine erneute Bescheinigung nicht notwendig).

Falls Sie als Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, Sie Ihr Kind bis jetzt aber noch nicht in der Notbetreuung angemeldet haben, dies aber aufgrund neuer Gegebenheiten nun doch bereits vor den Osterferien notwendig sein sollte, können Sie Ihr Kind nachträglich mit entsprechenden Arbeitsbescheinigungen für die Notbetreuung anmelden (am besten unter oben genannter Mailadresse).

Die Notbetreuung beginnt immer um 8.10 Uhr. Kinder können in Absprache bereits vor OGS Ende abgeholt werden.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Isabell Feldmann Corinna Hersch

(Schulleiterin) (stellvertretende Schulleiterin)

 

Brief an die Elternpflegschaften vom 13.03.2020

Elternbrief zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. März 2020 den Erlass zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag, dem 16. März 2020 zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2  bekannt gegeben.

Den Erlass finden Sie hier:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200313_erlass_schulschliessungen.pdf

Da die Einstellung des Schulbetriebs nicht dazu führen darf, dass Eltern, die beide oder alleinerziehend in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung im Dienst ausfallen, gibt es im Rahmen einer Notbetreuung Ausnahmen vom generellen Betretungsverbot von Schulen.

Die Schule richtet deshalb für Schülerinnen und Schüler zu den üblichen Unterrichtszeiten und den OGS-Betreuungszeiten vom 18. März 2020 bis 03.April2020 (letzter Schultag vor den Osterferien), eine Notbetreuung ein, sofern eine private Betreuung nicht möglich ist.

Die Zugehörigkeit zu Berufen in unverzichtbaren Funktionsbereichen ist insbesondere dann gegeben, wenn die Erziehungsberechtigten in Einrichtungen der folgenden Bereiche tätig sind:

  • der Gesundheitsversorgung und Pflege, der Behindertenhilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung.

Erziehungsberechtigte, welche zu dem oben genannten Personenkreis gehören und einen ungedeckten Betreuungsbedarf ab dem 18. März 2020 geltend machen, müssen der Schulleitung bis spätestens Dienstag, den 17.03.2020, 11.00 Uhr eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers beider Elternteile (s. Anhang) vollständig ausgefüllt vorlegen (per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich abzugeben), welche die Unentbehrlichkeit des Arbeitnehmenden bestätigt. Ausnahme sind alleinig Sorgeberechtigte. Hier betrifft dies nur ein Elternteil.

Entsprechendes Formular finden Sie im Anhang dieser Mail oder auf den Internetseiten der Stadt Köln.

Sollte der Nachweis über eine Notbetreuung bis zum 17.03.2020, 11.00 Uhr nicht vorliegen, kann eine Organisation der Betreuung in der Regel nicht mehr gewährleistet werden!

Melden Sie vorher bitte zusätzlich umgehend/sofort Ihre Absicht per Email an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Geben Sie bitte Name, Klasse des Kindes und die Berufe beider Elternteile an und ob Ihr Kind die OGS besucht und wie lange es betreut werden muss (OGS Kinder bis max. 15.00h oder 16.00h, Nicht-OGS Kinder nach Unterrichtszeit). Beide Elternteile müssen zu den oben genannten Schlüsselpersonen gehören. Die E-Mail ersetzt nicht den Nachweis des Arbeitgebers.

Weiterhin möchten wir Sie auf folgende Internetseiten aufmerksam machen, auf welchen Sie aktuelle Informationen finden:

https://www.schulministerium.nrw.de/

Die Arbeitgeberbescheinigung finden Sie hier:

https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/bildung-und-schule/informationen-zum-umgang-mit-dem-corona-virus-schulen

Wir wünschen Ihnen (trotz allem) noch einen schönen Sonntag und bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Isabell Feldmann                               Corinna Hersch

(Schulleiterin)                                     (stellvertretende Schulleiterin)

 
 

Brief an die Elternpflegschaften vom 13.03.2020

Liebe Elternpflegschaftsmitglieder,

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich zur Weiterleitung an die Eltern und Erziehungsberechtigten der GGS Diesterwegstraße.

1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG

Damit alle Eltern und Erziehungsberechtigten Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken.  Unsere Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Kinder, die Montag und Dienstag nicht zu Hause betreut werden können, kommen nach Stundenplan zur Schule und stellen sich wie gewohnt beim Klingeln am Aufstellplatz ihrer Klasse auf und werden dann von den betreuenden Lehrpersonen abgeholt. OGS Kinder werden ebenfalls an diesen beiden Tagen in der OGS betreut.

2. Not-Betreuungsangebot

Für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wird die Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot bereitstellen.  

Nähere Informationen erhalten Sie, sobald uns diese zugänglich sind.

Mitglieder der Elternpflegschaft können während der Zeit der Schulschließung über die Mailadresse der Schule (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit der Schule in Kontakt treten oder sich  - wenn mit der Klassenlehrerin vereinbart – direkt an die Mailanschrift der Klassenlehrerin wenden. Falls kein direkter Kontakt mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes möglich ist, wird Ihre Mail über die Schuladresse weitergeleitet.

Viele Grüße

Isabell Feldmann                            Corinna Hersch

(Schulleiterin)                                  (stellvertr. Schulleiterin)

 

Brief an alle Eltern vom 13.03.2020                                                                                             

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund der dynamischen Entwicklungen zum Umgang mit dem Corona-Virus werden auch wir als Schule und OGS auf Empfehlung des Schulministeriums des Landes NRW und auf Aussagen der Stadt Köln unsere Konsequenzen daraus ziehen, um Infektionen mit diesem Virus zu vermeiden.

Aus reiner Vorsichtsmaßnahme und zur Sicherheit aller Kinder, Beschäftigten der Schule, Eltern und Erziehungsberechtigter sowie ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen sind bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Ausflüge und Termine abgesagt.

Dies bedeutet, dass sowohl die Lese- als auch die Zirkusprojektwoche leider nicht stattfinden werden und in dieser Zeit Unterricht nach Plan erfolgen wird.

Geplante Ausflüge, auch in der OGS Zeit während der Osterferien wurden abgesagt.

Betroffen sind auch die Elternsprechtage sowie die Sprechstunden der Lehrerinnen. Gespräche mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes können telefonisch erfolgen. Sie erhalten hier noch eine genauere Information durch die Klassenlehrerin.    

Ebenso können Gespräche mit den OGS Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie unserer Schulsozialarbeiterin Frau Ehm telefonisch erfolgen.

Wir bitten auch alle ehrenamtlichen Helfer bis auf weiteres zum Schutze der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der Kinder zu Hause zu bleiben.

Gleichzeitig möchten wir uns an dieser Stelle sehr herzlich für Ihre Bereitschaft zur Mithilfe und Ihr Engagement bedanken, was Sie uns speziell für die Lese- und Zirkusprojektwoche entgegen gebracht haben!

Unabhängig des Corona-Virus möchten wir Sie auch darüber informieren, dass die Turnhalle zurzeit wegen Reparaturarbeiten geschlossen ist. Je nach Wetterlage werden kleine Bewegungsspiele in den Klassen oder auch auf dem Schulhof stattfinden.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Beste Grüße

Isabell Feldmann                    Corinna Hersch

(Schulleiterin)                            (stellvertretende Schulleiterin)

 

 

 

Brief an alle Eltern vom 28.02.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

inzwischen ist das Coronavirus (Covid-19) auch in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden. Die Informationen zum Virus sowie die Tipps zum richtigen Verhalten und zur Vorbeugung, die das Gesundheitsministerium NRW zusammengestellt hat, sind daher auch und besonders für die Schule wichtig. Sie sind auf der Website des Schulministeriumsabrufbar: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html.

Das RKI in Berlin hat auf seiner Internetseite eine Vielzahl von Informationen für Fachleute, aber auch die allgemeine Bevölkerung veröffentlicht. Auch die Gesundheitsministerien der Länder und des Bundes halten auf Ihren Internetseiten Informationen bereit.

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (0211) 855 47 74 geschaltet.

Das Coronavirus wird durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen, also etwa durch Niesen oder Husten. Zur Vorbeugung können daher jene Hygienemaßnahmen helfen, die auch bei anderen, klinisch ähnlichen Infektionskrankheiten angeraten sind.

Wir bitten Sie darum, mit Ihren Kindern über Möglichkeiten der Infektionshygiene zu sprechen.

Zur Vermeidung einer Corona-Infektion sollen nach den Hinweisen des NRW-Gesundheitsministeriums Menschen, die zurzeit

grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis kontaktieren, um die weitere

Vorgehensweise abzuklären (Teilnahme bzw. Nicht-Teilnahme am Unterricht, Information des Gesundheitsamtes, …). Wegen der

Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme zunächst telefonisch erfolgen.

Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach § 43 Absatz 1 SchulG.

In den folgenden Fällen darf die Schule nicht besucht werden, sondern die Betroffenen müssen sich an einen Arzt bzw. das Gesundheitsamt wenden:Schulangehörige, die einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus nachgewiesen wurde, und Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, melden sich unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt und informieren die Schulleitungen.

Sobald wir als Schulleitung Kenntnis von einem der o.g. Fälle erhalten oder in unserer Schule ein Fall

auftritt, sind wir verpflichtet umgehend das zuständige Gesundheitsamt und den Schulträger zu

informieren und die weitere Vorgehensweise abzuklären.

Wir bitten um Beachtung dieser Informationen und verbleiben mit herzlichen Grüßen

Isabell Feldmann                            Corinna Hersch

(Schulleiterin)                                 (stellvertretende Schulleiterin)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen